Kontakt

Navigation

med:smile Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis

Wurzelkanalbehandlung

Wir bekämpfen das Übel „an der Wurzel“

Eine Karies kann tief in die Zahnsubstanz eindringen und zu einer Infektion des Zahnnervs führen. Um den Zahn erhalten zu können und um zu verhindern, dass sich die Entzündung in den Kieferknochen fortsetzt, wird eine Wurzelbehandlung durchgeführt. Dazu entfernen wir alle „erkrankten" Gewebereste aus den Wurzelkanälen. Anschließend versiegeln wir die Kanäle mit einer thermoplastischen Wurzelfüllung (Thermofil® und Guttapercha), um weitere bakterielle Besiedelung möglichst zu verhindern.

Dr. Daniel Jäger führt die Endodontologie als Tätigkeitsschwerpunkt aus und ist daher in der Wurzelkanalbehandlung besonders fortgebildet und erfahren.

Zahnerhalt durch moderne Technik

Bei der Wurzelkanalbehandlung sind fundiertes Fachwissen, Präzision auf kleinstem Raum sowie besondere technische Hilfsmittel gefragt. Insbesondere das OP-Mikroskop mit 20-facher Vergrößerung erhöht die Erfolgsprognose der Behandlung und damit die Chance für den Zahnerhalt deutlich.

Eine Wurzelkanalbehandlung kann aus verschiedenen Gründen nicht erfolgreich verlaufen. Die Wiederholung der Wurzelkanalbehandlung (Revisionsbehandlung) stellt eine weitere Möglichkeit zum Erhalt des Zahns dar. Ein operativer Eingriff in Form einer Wurzelspitzenresektion kann so gegebenenfalls vermieden werden.

Weitere Informationen zur Wurzelkanalbehandlung haben wir für Sie in unserem Ratgeber Zähne zusammengestellt.